Deutsch | English


Globale LEI-Vergabestelle
WM Datenservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Herausgebergemeinschaft Wertpapier-Mitteilungen, Keppler, Lehmann GmbH & Co. KG (nachfolgend WM Datenservice) für den ‘LEI-Registrierungsservice Online‘



  1. Der Legal Entity Identifier (LEI) ist eine eindeutige Kennung für rechtlich eigenständige Einheiten. Ziel des LEI ist, die Transparenz an den Finanzmärkten zu fördern und eine verbesserte Risikobewertung im Rahmen von Finanztransaktionen zu unterstützen. LEI werden u.a. von WM Datenservice entsprechend dem ISO-Standard 17442 und den jeweils aktuellen Richtlinien und Anforderungen der Global Legal Entity Identifier Foundation (GLEIF) - das ist die über die ordnungsgemäße LEI-Vergabe wachende Aufsichtsinstanz im Global Legal Entity Identifier System, kurz GLEIS - vergeben. WM Datenservice ist von der GLEIF als eine zuständige offizielle Vergabestelle, sog. Local Operating Unit (LOU), akkreditiert worden. Zweck des von WM Datenservice über Internet bereitgestellten WM-LEIPORTALs ist u.a. rechtlich eigenständigen Einheiten den Zugang zum LEI-Registrierungsservice Online zu ermöglichen. Hierüber können online LEI-Registrierungen gem. diesen Geschäftsbedingungen beantragt werden.
  2. Der LEI-Registrierungsservice Online von WM Datenservice richtet sich entsprechend der Zielsetzung des LEI – eindeutige Identifikation rechtlich eigenständiger Einheiten gem. LEI-Standard ISO 17442 - nicht an natürliche Personen als solche. Zugangsberechtigt sind daher ausschließlich rechtlich eigenständige Einheiten gem. LEI-Standard ISO 17442 wie z.B. Unternehmen, Körperschaften des öffentlichen Rechts und Investmentfonds (nachstehend Servicenehmer) durch von diesen hierfür beauftragte Nutzer des LEI-Registrierungsservice Online von WM Datenservice.
  3. Für die Teilnahme am LEI-Registrierungsservice Online von WM Datenservice ist der Abschluss einer Servicevereinbarung durch den Servicenehmer mit den nachfolgenden Inhaltsbestimmungen erforderlich. Gegenstand dieser Servicevereinbarung ist zum einen die Freischaltung eines Online-Nutzerkontos (Nutzername und Nutzerpasswort) für den Servicenehmer für die Online-Registrierung von LEI über das WM-LEIPORTAL von WM Datenservice im Internet. Gegenstand dieser Servicevereinbarung ist weiter die Entgegennahme von Anträgen des Servicenehmers auf Registrierung von LEI für rechtlich selbständige Einheiten (Online-Direkteingabe oder per separatem Template bei Massenregistrierung) und - nach vollständigem Zahlungseingang der für die Antragsprüfung im Voraus berechneten Entgelte - deren Prüfung auf Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen für eine LEI-Registrierung. Als „LEI-Registrierung“ bzw. „registrieren“ im Sinne der Antragsbearbeitung bzw. dieser Geschäftsbedingungen gelten sowohl die Erstregistrierung von LEI als auch die (mindestens jährliche) Verlängerung bereits registrierter LEI bzw. der Transfer von LEI von anderen Vergabestellen zu WM Datenservice bzw. von WM Datenservice an andere Vergabestellen.
  4. Diese Servicevereinbarung kommt durch Ausfüllen und Absenden des Freischaltformulars zum LEI-Registrierungsservice Online durch den Nutzer, seinem Einverständnis mit diesen dafür geltenden Geschäftsbedingungen im Namen des Servicenehmers und darauf folgender Online-Freischaltung des Servicenehmers durch WM Datenservice zustande. Diese Servicevereinbarung endet, sofern sie nicht gekündigt wird, mit Erlöschen der Legal Entity des Servicenehmers oder dem Erlöschen der LOU, je nachdem, welches dieser beiden Ereignisse zuerst eintritt. Das Online-Nutzerkonto ist ausschließlich zur Nutzung durch den Servicenehmer und von ihm beauftragte und im LEI-Registrierungsservice Online hierfür registrierte Nutzer bestimmt. Der Servicenehmer ist für sämtliche mit seinen Zugangsdaten beauftragten Leistungen im LEI-Registrierungsservice Online verantwortlich und zahlungspflichtig. Es obliegt ihm daher im eigenen Interesse, die Zugangsdaten gesichert aufzubewahren.
  5. Der Nutzer des LEI-Registrierungsservice Online sichert mit Ausfüllen und Absenden des Freischaltformulars ausreichende Bevollmächtigung seitens des Servicenehmers zu, stellvertretend für ihn LEI registrieren und diese Geschäftsbedingungen des LEI-Registrierungsservice  Online akzeptieren und damit die erforderliche Servicevereinbarung stellvertretend schließen zu dürfen. Eine pseudonyme oder anonyme Freischaltung ist nicht möglich. Bei unrichtigen Angaben über die Identität des Nutzers bzw. die Identität des/der von ihm angegebenen Servicenehmer(s) hat WM Datenservice das Recht, Nutzer und/oder Servicenehmer von der (weiteren) Nutzung des LEI-Registrierungsservice Online auszuschließen und bereits registrierte LEI entsprechend zu kennzeichnen bzw. zu sperren. Beauftragt der Nutzer bzw. Servicenehmer im LEI-Registrierungsservice Online auch Leistungen für oder an Dritte, wie z.B. die Registrierung von LEI für Dritte erklärt er damit zugleich deren Einverständnis mit diesen Geschäftsbedingungen des LEI-Registrierungsservice Online und sichert mit der jeweiligen Beauftragung WM Datenservice gleichzeitig zu, von diesen hierfür ausreichend bevollmächtigt zu sein und weist seine Vollmacht auf Anforderung von WM Datenservice auch gesondert nach.
  6. Diese Servicevereinbarung kann jederzeit ordentlich mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende eines Kalendermonats schriftlich oder durch Mitteilung an die im Nutzerkonto hinterlegten E-Mail-Adressen der Parteien gekündigt werden, wenn:
  7. der über das Nutzerkonto registrierte LEI auf eine andere LEI-Vergabestelle bzw. die GLEIF übertragen wurde und über das Nutzerkonto keine weiteren LEI (mehr) registriert sind, oder
  8. die rechtlich eigenständige Einheit, für die über das Nutzerkonto ein LEI registriert wurde endgültig auf die Führung eines LEI verzichtet und über das Nutzerkonto keine weiteren LEI (mehr) registriert sind.
  9. WM Datenservice kann diese Servicevereinbarung des Weiteren mit einer Frist von 5 Werktagen schriftlich oder durch Mitteilung an die im Nutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse des Servicenehmers ordentlich kündigen, wenn der rechtlich eigenständigen Einheit, für die über das Nutzerkonto ein LEI registriert wurde dieser LEI von WM Datenservice bzw. der GLEIF wegen Nichteinhaltung der Anforderungen im Rahmen der Verwaltung bzw. Verlängerung eines einmal erteilten LEI (z.B. Berichts- und Aktualisierungspflichten) entzogen wurde. Dies gilt auch dann, wenn über dieses Nutzerkonto weitere LEI registriert sind. Diese werden in Abstimmung mit der GLEIF transferiert.
  10. Diese Servicevereinbarung kann darüber hinaus aus wichtigem Grund jederzeit schriftlich oder durch Mitteilung an die im Nutzerkonto hinterlegten E-Mail-Adressen der Parteien gekündigt werden, z.B.
  11. von WM Datenservice bei schweren oder wiederholten Verletzungen von Pflichten des Servicenehmers nach dieser Servicevereinbarung, sofern diese nicht vollständig geheilt werden können bzw. eine Heilung nach Fristsetzung und Ablauf von 10 Werktagen vom Servicenehmer  nicht vollständig geheilt wurden, oder
  12. von beiden Parteien wenn die rechtlich eigenständige Einheit, für die über das Nutzerkonto ein LEI registriert wurde, als solche erlischt, sofern über das Nutzerkonto keine weiteren LEI (mehr) registriert sind, oder
  13. von WM Datenservice, wenn WM Datenservice den Betrieb der LEI-Vergabestelle einstellt bzw. die Vertragsgrundlage hierfür, das sog. Master-Agreement mit der GLEIF, gekündigt wurde; Schadensersatzansprüche des Servicenehmers bestehen in diesen Fällen nicht.
  14. Bereits erteilte, aber noch nicht vollständig bearbeitete LEI-Registrierungsanträge werden bei Kündigung gem. vorgenannten Ziffern 5 bis 7 ungültig; die Rückzahlung von bereits bei WM Datenservice hierfür eingegangenen Zahlungen ist von WM Datenservice nicht geschuldet.
  15. Der Servicenehmer verpflichtet sich, zu den von ihm bzw. in seinem Auftrag erteilten Anträgen auf LEI-Registrierungen bei WM Datenservice
  16. die hierfür erforderlichen Informationen richtig, vollständig und originalgetreu einzureichen,
  17. für jeweils eine rechtlich eigenständige Einheit jeweils nur einen LEI zu registrieren; der Servicenehmer erkennt an, dass eine Doppel- oder Mehrfachregistrierung – gleich ob bei WM Datenservice und/oder einer (weiteren) anderen LEI-Vergabestelle - unzulässig ist und, falls die  Prüfung von WM Datenservice ergibt, dass für die jeweilige rechtlich eigenständige Einheit bereits ein LEI registriert wurde, der Antrag des Servicenehmers von WM Datenservice unter voller Berechnung der für die LEI-Registrierung geschuldeten Entgelte abgelehnt werden muss,
  18. die übermittelten Informationen und daraus generierten LEI-Stammdaten über das Nutzerkonto mindestens einmal jährlich anlassunabhängig zu prüfen und deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Authentizität zu verifizieren bzw. durch entsprechende neuere Angaben zu ersetzen, und
  19. bei Anlässen auf Seiten des Servicenehmers, die Einfluss auf die LEI-Registrierung bzw. die bei WM Datenservice jeweils dazu geführten LEI-Stammdaten haben oder haben könnten, entsprechende Änderungen im Nutzerkonto vorzunehmen bzw. auf den von WM Datenservice hierfür ggf. sonst eingerichteten Informationswegen an WM Datenservice mitzuteilen.
  20. Mit Beantragung eines LEI für ein UCITS, AIF oder Spezial-AIF im Anwendungsbereich des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) bestätigt der Servicenehmer, dass die beantragende Kapitalverwaltungsgesellschaft gem. §§  162.266.273 KAGB die Anlagebedingungen an die Aufsichtsbehörde übermittelt hat und das Sondervermögen vorbehaltlich etwaiger Freigaben durch die Aufsichtsbehörde durch die entsprechenden Verträge bereits konstituiert wurde. Der Servicenehmer verpflichtet sich, WM Datenservice unverzüglich über Sachverhalte zu informieren, die das Erlöschen bzw. die Auflösung des Sondervermögens zur Folge haben.
  21. Der Servicenehmer verzichtet mit seinem jeweiligen Antrag auf LEI-Registrierung im Umfang des Standards ISO 17442 und den jeweils aktuellen Richtlinien und Anforderungen der GLEIF hierzu auf die Ausübung sämtlicher etwaiger entgegenstehender oder überschneidender Rechte (wie z.B. Namens-, Urheber- und Verwertungsrechte) am registrierten LEI und den Informationen zum LEI, die mit und über den LEI öffentlich zugänglich und frei genutzt werden sollen (z.B. LEI-Stammdaten). Diese Informationen und der hierauf basierende LEI sind im GLEIS dazu bestimmt, als sog. Public Domain durch jedermann frei und ungehindert zu Informationszwecken über das unter dem LEI registrierte Unternehmen genutzt oder weitergeleitet werden zu können. Der Servicenehmer räumt WM Datenservice als Vergabestelle des LEI und GLEIF als Aufsichtsstelle des GLEIS an den im Rahmen der LEI-Registrierung angegebenen Informationen sowie am LEI selbst zeitlich, inhaltlich und örtlich unbeschränkte, unentgeltliche, unwiderrufliche, frei übertragbare und unbeschränkt unterlizenzfähige Nutzungsrechte für die Nutzung und Registrierung des LEI mit den erforderlichen Informationen sowie deren weltweite freie Veröffentlichung ein und erlaubt zugleich jedermann deren freie, ungehinderte und unentgeltliche Nutzung und Weitergabe. Ohne diese Voraussetzung ist die LEI-Registrierung nach Maßgabe von ISO 17442 und den Richtlinien und Anforderungen der GLEIF hierzu nicht möglich. Der Servicenehmer sichert mit der Beantragung von LEI-Registrierungen und Übermittlung der angeforderten Informationen hierzu zu, dass er sowohl für seine eigene rechtliche Einheit als auch - bei Anträgen auf LEI-Registrierung für die von ihm vertretene(n) bzw. ihn beauftragende(n) rechtlich selbständige(n) Einheit(en) – für diese von ihm vertretene(n) oder die ihn hierzu beauftragende(n) rechtlich selbständige(n) Einheit(en) zum Rechtsverzicht bzw. zur Rechtsgewährung im o.g. Umfang willens und berechtigt ist.
  22. Der Servicenehmer stimmt zu, dass WM Datenservice den LEI-Registrierungsservice Online und die nach der Servicevereinbarung hierzu erbrachten Leistungen nach Art, Inhalt und Umfang entsprechend dem ISO-Standard 17442 und den jeweils aktuellen Richtlinien und Anforderungen GLEIF erbringt. Danach ist es notwendig, dass der Servicenehmer sämtliche Informationen, Anträge und Anfragen im Rahmen der LEI-Registrierung mit Datum versehen und von mindestens einem Unterschriftsberechtigten ordnungsgemäß unterzeichnet einreicht und die Unterschriftsberechtigung des/der Unterzeichner/s jeweils durch Einreichung einer ordnungsgemäß auf ihn ausgestellten und gültigen Vollmacht in Form der jeweils aktuellen Prüfanforderungen von WM Datenservice nachweist. Der Servicenehmer erkennt an, dass WM Datenservice nach Maßgabe der GLEIF ohne Vorliegen dieser Voraussetzungen keine LEI-Registrierungen prüfen bzw. vornehmen darf.
  23. WM Datenservice bearbeitet die LEI-Registrierungsanträge und -Anfragen des Servicenehmers nach Zahlungseingang unverzüglich im Rahmen der verfügbaren Kapazitäten in der Reihenfolge deren Eingangs. Ist Prüfungsergebnis von WM Datenservice, dass für den Servicenehmer ein LEI registriert werden kann, führt WM die LEI-Registrierung im Anschluss an die Prüfung durch und teilt dies dem Servicenehmer mit. Ergibt die Prüfung, dass die fachlichen Voraussetzungen für eine LEI-Registrierung nicht gegeben sind oder der Antrag unvollständig oder sonst fehlerhaft war, ist WM Datenservice berechtigt, die LEI-Registrierung abzulehnen. Eine Rückzahlung der für die Antragsprüfung bezahlten Entgelte an den Servicenehmer ist in diesen Fällen nicht geschuldet.
  24. Hinweis zur Datenspeicherung: Die im Rahmen der LEI-Registrierung erhobenen Kundendaten werden im Umfang des zu ISO 17442 bzw. den Richtlinien und Anforderungen der GLEIF erforderlichen zu Nachweis- und Überprüfungszwecken für die volle Dauer der LEI-Registrierung sowie danach für bis zu weitere 10 Jahre gespeichert (Fristbeginn mit dem Ablauf des Kalenderjahres, in dem die LEI-Registrierung bei WM Datenservice geendet hat). Sofern in den o.g. Vorgaben nicht ausdrücklich vorgesehen, werden Personendaten nur falls und insoweit weitergeben, als diese aufgrund gesetzlicher, gerichtlicher oder behördlicher Bestimmungen offen zu legen sind. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass eine LEI-Registrierung des Servicenehmers bzgl. des LEI an sich oder in Bezug auf die LEI-Stammdaten durch die jeweilige rechtliche Einheit, für die die Registrierung erfolgt(e) oder eine dritte rechtliche Einheit oder einen sonstigen Dritten angefochten wird („LEI-Challenge“). Erfolgt die Anfechtung über ein von WM Datenservice bzw. der GLEIF dafür eingerichtetes bzw. reguliertes Verfahren ist der Servicenehmer im Umfang des zu ISO 17442 bzw. den Richtlinien und Anforderungen der GLEIF bzw. WM Datenservice hierfür jeweils erforderlichen zur Teilnahme und Mitwirkung verpflichtet.
  25. Im Übrigen verarbeitet WM Datenservice Kundendaten grundsätzlich nur zum Zweck der Vertragsabwicklung, Kundenbetreuung sowie im Rahmen des gesetzlich Erlaubten auch für Werbeaktionen. Falls keine Werbung (mehr) gewünscht wird, kann bei WM Datenservice jederzeit der Datenverwendung für Werbezwecke widersprochen werden – z.B. über die im WM-LEIPORTAL  genannten Kontaktdaten oder per E-Mail an service@wmdaten.com.
  26. Die Bereitstellung des WM-LEIPORTALs im Internet und der hierüber zugängliche LEI-Registrierungsservice Online wird von WM Datenservice im Rahmen der technischen Möglichkeiten und des wirtschaftlich Vertretbaren auf höchstmögliche Verfügbarkeit ausgelegt und orientiert sich an der Verfügbarkeit 24/7. Gleichwohl kann keine Gewähr für jederzeitigen Zugang und jederzeitige Verfügbarkeit übernommen werden - dies gilt insbesondere bei Wartungsarbeiten und für die Erreichbarkeit des Service über Internet, auf dessen Funktionsfähigkeit und aktuelle Bandbreite WM Datenservice keinen Einfluss hat. WM Datenservice behält sich vor, den Zugang zum WM-LEIPORTAL  bzw. zum LEI-Registrierungsservice Online zur Durchführung von Datensicherungs-, System- und Wartungsarbeiten kurzzeitig zu unterbrechen. Nicht sofort erforderliche Arbeiten erfolgen in üblicherweise anfragearmen Zeiten, sofern diese nicht ohnehin außerhalb geschäftsüblicher Arbeitszeiten erfolgen können.
  27. WM Datenservice wird nach besten Kräften und unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der Informationstechnik für die Bereitstellung und die Leistungsbereitschaft des WM-LEIPORTALs und des LEI-Registrierungsservice Online Sorge tragen. Bei höherer Gewalt und unvorhersehbaren Ereignissen, welche WM Datenservice nicht zu vertreten hat und welche die Einstellung oder eine Einschränkung seines Betriebes erforderlich machen, ist WM Datenservice für die Dauer der Behinderung sowie eine angemessene Anlaufzeit von der Erbringung von Leistungen nach dieser Servicevereinbarung bzw. der Bereitstellung des WM-LEIPORTALs und des LEI-Registrierungsservice Online befreit. Höherer Gewalt stehen Feuer, Streik, Aussperrung, Verkehrsstörungen, Leitungsstörungen Dritter und technische Probleme - etwa des EDV-Systems (z.B. Netzwerkausfälle) - infolge Angriffen von außen (z.B. Hacker- oder Virenattacken) und sonstige Umstände gleich, welche WM Datenservice nicht zu vertreten hat, die aber die Bereitstellung des WM-LEIPORTALs und des  LEI-Registrierungsservice Online wesentlich erschweren oder unmöglich machen. Die Haftung für Schäden infolge höherer Gewalt oder ihr gleichstehenden Ereignissen ist ausgeschlossen.
  28. Die im Rahmen des LEI-Registrierungsservice Online erbrachten Leistungen erfolgen aus Sicht von WM Datenservice mit größtmöglicher Sorgfalt. Dies gilt insbesondere für die Bearbeitung der Anträge auf LEI-Registrierung einschließlich der fachlichen Prüfung der hierbei an WM Datenservice übermittelten Informationen sowie deren Integration und fortlaufende Bereitstellung und Pflege in den Datenbanken von WM Datenservice wie z.B. auch im LEI-Register. Gleichwohl kann eine Gewähr für die jederzeitige, uneingeschränkte Übereinstimmung mit den aktuellen Anforderungen des Standards ISO 17442 und den jeweils aktuellen Richtlinien und Anforderungen der GLEIF hierzu sowie die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der LEI, der LEI-Stammdaten und der zum LEI in den Datenbanken von WM Datenservice hinterlegten und hierüber veröffentlichten weiteren Informationen nicht übernommen werden. Die Informationen werden nach Inhalt und Umfang jeweils so bereitgestellt und veröffentlicht, wie sie hierin enthalten sind. WM Datenservice sichert jedoch zu, dass etwaig bekannt gewordene Fehler im Rahmen der Möglichkeiten und des wirtschaftlich Vertretbaren unverzüglich und vollständig korrigiert werden. Weitere Ansprüche bestehen hierzu nicht. Mitteilungen im Rahmen des LEI-Registrierungsservice Online an den Servicenehmer erfolgen ohne Gewähr für Schreib- und Tippfehler u.dgl.
  29. Etwaige Schadensersatzansprüche gegen WM Datenservice sowie deren Mitarbeiter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Dies gilt nicht im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf - also die vertraglichen Hauptpflichten. Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist der Schadensersatz auf den unmittelbaren Schaden begrenzt, dessen Eintritt bei Abschluss des Vertrages typischerweise vorhersehbar war. Eine Haftung für sonstige Schäden ist ausgeschlossen.
  30. Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche gegen WM Datenservice beträgt, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ein Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Bei leicht fahrlässigem Handeln richtet sich die Verjährung für die Haftung für Schäden, die auf der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruhen, nach den gesetzlichen Vorschriften.
  31. Der Servicenehmer verpflichtet sich, für die von ihm im Rahmen des LEI-Registrierungsservice Online beauftragten Dienstleistungen die in der jeweils gültigen Preisliste von WM Datenservice vorgesehenen Entgelte zu zahlen. Alle Entgelte sind zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer zu entrichten und werden im Voraus elektronisch in Rechnung gestellt. Der Servicenehmer stimmt der elektronischen Übermittlung der Rechnungen zu. Diese Rechnungen sind rein netto sofort zahlbar. Die Auftragsverarbeitung wird nach Zahlungseingang eingeleitet. Im Falle von Rechnungen, die nach 45 Tagen noch nicht ausgeglichen wurden, ist WM Datenservice berechtigt, die unterliegenden Aufträge ohne weiteres zu stornieren und zu löschen.
  32. Beauftragt der Servicenehmer für (Teil-)Leistungen – wie z.B. die Beantragung von LEI-Registrierungen –  die separate Rechnungsstellung an Dritte, erfolgt die Berechnung durch WM Datenservice an diese Dritten rein erfüllungshalber.
  33. WM Datenservice ist berechtigt, die für diese Servicevereinbarung anwendbare Preisliste und/oder Vergütungsregelung jährlich zu überprüfen und per Bekanntgabe über das WM-LEIPORTAL mit Wirkung von 14 Tagen zum Monatsende für die Zukunft zu ändern. Dies schließt im Rahmen des Kostendeckungsprinzips erforderliche Preisanpassungen bzw. die Einführung neuer Entgelte und Regelungen hierzu ein. Dies gilt insbesondere im Umfang und zum Ausgleich von Veränderungen bei Personal- und Sachkosten. Bei Preissenkungen besteht kein Rückzahlungsanspruch für bis zu deren Inkrafttreten im Rahmen der LEI-Registrierung an WM Datenservice bereits geleistete Zahlungen.
  34. Hat der Servicenehmer bzw. der von ihm als Rechnungsempfänger ggf. beauftragte Dritte seinen Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, übernimmt er bzw. dieser auch alle weiteren Steuern und Abgaben, die national und international an die LEI-Registrierung anknüpfen, sofern sie sich nicht an die Nettoeinkünfte von WM Datenservice beziehen. Ist der Servicenehmer bzw. die beantragende rechtliche Einheit bzw. der angegebene Rechnungsempfänger mit Sitz im Ausland gesetzlich verpflichtet, von den seitens WM Datenservice berechneten Entgelten eigene Steuern, Abgaben oder ähnliche Beträge abzuziehen oder einzubehalten, schuldet diese/r WM Datenservice die im selben Maße um diese abzuziehenden oder einzubehaltenden Beträge erhöhten Entgelte, so dass der an WM Datenservice nach Abzug oder Einbehalt eingehende Betrag in jedem Falle 100 % der Rechnungssumme entspricht. WM Datenservice ist nicht verpflichtet, an Steuerverfahren im Ausland teilzunehmen bzw. Unterlagen hierzu herauszugeben. Dies obliegt dem Servicenehmer bzw. der jeweiligen Einheit bzw. dem Rechnungsempfänger in alleiniger Verantwortung.
  35. WM Datenservice weist den Servicenehmer besonders darauf hin und der Servicenehmer erkennt an, dass
  36. ein LEI mit Erstregistrierung nur ein Jahr gültig ist und jeweils jährlich um eine weiteres Jahr verlängert werden muss und für die erneute Prüfung und Verlängerung durch WM Datenservice jeweils auch jährlich erneut Entgelte gem. der Preisliste anfallen und vom Servicenehmer geschuldet werden,
  37. im Falle, dass der Servicenehmer seiner jährlichen LEI-Verlängerungspflicht nicht nachkommt nach Maßgabe der GLEIF bei der nächsten später beantragten Verlängerung ggf. sämtliche der GLEIF entgangene Gebühren (diese sind im Regelfall Bestandteil der von WM Datenservice berechneten Entgelte und werden an die GLEIF abgeführt) für die vorausgegangenen ausgelassenen Zeiträume nachberechnet werden müssen, bevor der LEI von WM Datenservice wieder aktiviert werden darf,
  38. der LEI bzgl. Erstregistrierung und nachfolgenden Verlängerungen der Gültigkeit ggf. weiteren besonderen Vorgaben der GLEIF unterliegen und sich diese während der Laufzeit der Servicevereinbarung ggf. auch ändern können,
  39. WM Datenservice als Vergabestelle berechtigt ist, die vom Servicenehmer hinterlegten LEI-Stammdaten aufgrund gesetzlicher Vorgaben bzw. interner Kontrollergebnisse auf Übereinstimmung mit ISO 17442 sowie Richtlinien und Anforderungen der GLEIF bzw. WM Datenservice  zu ändern und/oder nach Inhalt, Art und Umfang anzupassen bzw. den Servicenehmer zu verpflichten, entsprechende Änderungen und/oder Anpassungen vorzunehmen,
  40. GLEIF berechtigt ist, registrierte LEI von einer Vergabestelle auf eine andere Vergabestelle bzw. ggf. auch in die eigene Verwaltung zu transferieren,
  41. der Servicenehmer jederzeit berechtigt ist, entsprechend der geltenden GLEIF-Regelungen zum Transfer von LEIs von ihm bei WM Datenservice registrierte LEI auf eine von ihm benannte andere LEI-Vergabestelle transferieren zu lassen und/oder eine andere LEI-Vergabestelle zu bevollmächtigen, in seinem Namen von WM Datenservice einen entsprechenden Transfer auf diese andere LEI-Vergabestelle vornehmen zu lassen,
  42. WM Datenservice auf eigene Initiative keine LEI-Transfers vornehmen kann und für Transfers von WM Datenservice auch keine besonderen Entgelte berechnet werden.
  43. Leistungs- und Erfüllungsort ist der Sitz von WM Datenservice. Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Vertragssprache ist Deutsch. Mitteilungen im Rahmen der bestimmungsgemäßen Nutzung des Nutzerkontos werden von WM Datenservice auch in Englischer  Sprache entgegengenommen. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Rechtsverhältnis ist für beide Vertragsparteien Frankfurt am Main.
  44. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung tritt eine solche wirksame Regelung, die dem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Dies gilt entsprechend für Vertragslücken. Zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung gelten, die weitestgehend dem entspricht, was die Parteien gewollt haben würden, sofern sie diesen Punkt bedacht hätten.