Ab 1. April 2015 Preisanpassung für LEI-Anträge aufgrund von Währungskursschwankungen

Der Preis für Erstbeantragung und Verlängerung eines LEI beinhaltet einen Beitrag von 20,00 US-Dollar zum Betrieb der Global LEI Foundation (GLEIF), welche das globale LEI-System koordiniert und überwacht.

Nachdem dieser in US-Dollar erhoben wird und sich zwischenzeitlich die Wechselkurse zum Euro erheblich verändert haben, wird nun eine Anpassung des bisher berechneten Beitrags von 15,00 Euro notwendig.

Zum 1. April 2015 wird daher der Preis für den „Beitrag für Globales LEI-System“ um 3,50 Euro pro GEI erhöht. Zukünftig wird eine vierteljährliche Überprüfung stattfinden, um den Devisenkurs angemessen zu berücksichtigen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Preisinformation.

  • News

    Zentralverwahrer verlangen von Emittenten einen LEI
    23.02.2018
    Die Zentralverwahrer-Verordnung der EU (CSDR) fordert von den Zentralverwahrern, dass sie für jeden Emittenten eines Wertpapiers über einen Legal Entity Identifier... Mehr lesen.
    ESMA gewährt Übergangsfrist
    21.12.2017
    Ab 3. Januar 2018 müssen gemäß der Finanzmarktrichtlinie MiFID II und der Verordnung MiFIR Gegenparteien von Wertpapiertransaktionen in der EU über einen LEI... Mehr lesen.