LEI-Gültigkeit automatisiert prüfen

Ab Ende Oktober 2015 werden für Derivate-Meldungen gemäß ESMA anspruchsvollere Reportinganforderungen gelten. Unter anderem muss der Status eines LEI geprüft werden.

Trade Repositories müssen ab diesem Zeitpunkt auch prüfen, ob der Inhalt und das Format der EMIR-Transaktionsmeldungen richtig sind. In diesem Zusammenhang werden LEI Informationen benötigt. WM Datenservice bietet auf GEIPORTAL.org eine Schnittstelle für den automatisierten Abgleich von LEIs. Die LEI-Überprüfungs-Schnittstelle (LEI-Verification-Interface, LVI) ist für Banken und Dienstleister, die EMIR-Reports an Trade Repositories übermitteln, eine Möglichkeit, in Echtzeit und automatisiert einen Legal Entity Identifier (LEI) auf seine Gültigkeit zu prüfen.

Mit der Nutzung der Schnittstelle entfällt die Notwendigkeit, eine eigene Datenbank für LEIs aufzubauen und zu pflegen. Das Ergebnis wird in Echtzeit als XML übergeben und kann direkt in interne Systeme importiert und weiterverarbeitet werden.

Der LVI-Service bietet folgenden Nutzen:

+ Einfache Handhabung
+ Tägliche Aktualisierung
+ Automatisierung
+ Globale Abdeckung
+ Status und Rechtsträger Überprüfung

Weitere Informationen erhalten Sie unter sales@wmdaten.com.

  • News

    Zentralverwahrer verlangen von Emittenten einen LEI
    23.02.2018
    Die Zentralverwahrer-Verordnung der EU (CSDR) fordert von den Zentralverwahrern, dass sie für jeden Emittenten eines Wertpapiers über einen Legal Entity Identifier... Mehr lesen.
    ESMA gewährt Übergangsfrist
    21.12.2017
    Ab 3. Januar 2018 müssen gemäß der Finanzmarktrichtlinie MiFID II und der Verordnung MiFIR Gegenparteien von Wertpapiertransaktionen in der EU über einen LEI... Mehr lesen.